Fleißige Bienen beim Seniorennachmittag in Brackenheim

Spülen - spülen - spülen
Der jährliche Seniorennachmittag der Stadt Brackenheim ist für die vielen Helfer im Hntergrund eine große logistische und kräftezehrende Aufgabe. Die Bewirtung der über 500 Gäste lag in diesem Jahr bei den LandFrauen aus Meimsheim und aus Dürrenzimmern. Gemeinsam haben die Vereine den Nachmittag gestemmt. Mehr als 50 Frauen waren an zwei Tagen im Einsatz. Sie haben die Tische eingedecktund den Blumenschmuck gerichtet. Bereits am frühen morgen waren die Helferinnen in der Küche am Werk. Es galt 40 Hefekränze zu schneiden. Unzählige Kannen Kaffee zu kochen , die Vesperteller für das Abendessen zu richten und als Hauptaufgabe das Geschirr wieder zu spülen. Mit ihren orangenen und lindgrünen T-Shirts waren die Frauen im Saal gut zu sehen. Bei der Vesperausgabe haben die LandFrauen unterstützung von den Mädels der Tanz-Ag und Mitarbeiterinnen aus der Stadtverwaltung bekommen. So konnte innerhalb kurzer Zeit alle Gäste bedient werden. Stellvertretend für alle Frauen haben Cornelia Reichert, Petra Eppler und Heidi Brose-Schilling von Bürgermeister Rolf Kieser einen Blumenstrauß als Dankeschön bekommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.