Heiße Wettkämpfe im Wiesental

Ein buntes Bild: die Mannschaften aus acht Grundschulen.
Brackenheim: Sportzentrum Wiesental | Auch dieses Jahr brennt schon am Morgen die Sonne auf das Brackenheimer Stadion im Wiesental, und die 13 Mannschaften aus acht Grundschulen –Bad Rappenau, Hölderlin-Grundschule Lauffen, Kurmainz-Schule Neudenau, Meimsheim, Wilhelm-Hauff-Schule Heilbronn, Theodor-Heuss-Schule Brackenheim (in schicken Shirts der Schreinerei Hoffmann), Hausen, Oedheim – suchen sich vor Beginn der Wettkämpfe bei „Jugend trainiert für Olympia“ ein Plätzchen auf der Noch-Schattenseite.
Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin der Theodor-Heuss-Schule Belinde Schimmel-Hack heißt es trotz Mega-Hitze „auf zum Warming-up!“ mit flotten Vorturnerinnen vom Zabergäu-Gymnasium, die die vom Stuttgarter Regierungspräsidium bestellte Kreisbeauftragte Ingrid Gries-Maiwald unterstützen.
Aus den sich überraschend schnell zusammenbrauenden Wolken fallen ein paar erfrischende Tröpfchen, dann sind sie schon wieder verschwunden.
Statt 800-Meter-Lauf gibt es bei der Hitze am Ende eine 4x400-Meter-Staffel, der noch einmal alle Kräfte mobilisiert und für Begeisterung sorgt.
Bei der Siegerehrung mit Preisen von der Volksbank Brackenheim gibt es nur einen kleinen Wermutstropfen: Für die Sieger – sowohl bei den Mädchen wie Jungen sind es die Schüler aus Bad Rappenau – findet dieses Jahr kein Landesfinale auf RP-Ebene statt.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.