Kirchenkritisch und doch begeistert von Kirche (gekürzt)

Pfr. Christian Lehmann (l.), der 1. Vorsitzender vom Arbeitskreis der Christusbewegung Lebendige Gemeinde in den Kirchenbezirken Besigheim-Brackenheim, wird von Diakon Jochen Baral, dem Gemeinschaftspastor der Apis im Bezirk Brackenheim, interviewt.
Brackenheim: Evangelische Jakobus-Stadtkirche | Am Sonntag, 13. März, fand in der Brackenheimer Stadtkirche ein ermutigender Gottesdienst zu dem Thema „Gott? Ja! - Kirche? Nein danke!?“ statt.
Pfr. Christian Lehmann aus Walheim griff mit dem Thema eine weit verbreitete Einstellung auf. Diese könne er mit Blick auf die zahlreichen Verfehlungen der Kirche in Vergangenheit und Gegenwart oder auf ihre bisweilen sehr altmodischen Formen gut nachvollziehen, meinte er in seiner Predigt. Gleichzeitig sei der Glaube an Gott ohne diese unvollkommene Kirche nicht zu haben, denn „man kann nicht Gott zum Vater haben ohne seine Kinder als Geschwister“. Darüber hinaus gebe es gute Gründe, sich aktiv einer Gemeinde anzuschließen. So sei eine solche zum Beispiel sowohl ein Hilfsnetzwerk als auch ein Gebetsnetzwerk, in dem jeder Einzelne getragen sei und andere mittrage.
Der Gottesdienst war eine gemeinsame Veranstaltung der Christusbewegung "Lebendige Gemeinde“ und den Apis im Bezirk Brackenheim und wurde von deren Gemeinschaftspastor, Diakon Jochen Baral, organisiert. Die Jugendband „Wakelive Worship“ lud die zahlreich erschienen Besucherinnen und Besucher mit neuen Liedern zum Singen für Gott ein. Der Gottesdienst wurde gestreamt und kann auf YouTube (Apis Brackenheim) angeschaut werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.