Nachruf Edith Kühlmann

Viele werden sich an Frau Edith Kühlmann und somit an den Melodika- und Akkordeonunterricht in der Jugend zurückerinnern. Die Gattin des bereits 2008 verstorbenen Reinhold Kühlmann unterstützte ab den 1980iger Jahren ihren Mann mit dem großen Zulauf des Musikunterrichts.

Frau Kühlmann übernahm damals die Anfängerkurse und lehrte im Gruppenunterricht auch theoretische Grundlagen der Musik. Beim jährlichen „Tag der Hausmusik“ liefen bei ihr alle Fäden zusammen und so kannte sie auch viele Schüler bis zum Erwachsenwerden persönlich.

Im Zabergäu wurden die Jahreskonzerte im Sommer oder auch musikalische Gottesdienstbegleitungen der Musikschule Kühlmann zur Selbstverständlichkeit. Auch in Schwaigern und den Ortsteilen.

1993 wurde von Reinhold Kühlmann das Hobby-Orchester in Brackenheim ins Leben gerufen, wo Frau Kühlmann von Anbeginn gerne mitspielte. Als ihr Mann jedoch verstarb, zog sie sich aus dem Vereinsleben zurück. Der Kontakt zu einigen ehemaligen „Schülern“ brach nie ab, und so war es immer ein schönes Wiedersehen auf den von ihr besuchten Konzerten des Brackenheimer Akkordeonorchesters. Gelegentlich gab es auch private Besuche oder gemeinsame unterhaltsame Treffs. Ihr Herz schlug weiterhin für die Musik, auch für Verse und Lieder.

Am 11. September 2021 verstarb Frau Kühlmann im Alter von 85 Jahren.

Gerne erinnern wir uns an so manche Anekdote und so manches Zitat herzlich zurück.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.