Serenadenkonzert am See unter freiem Himmel

Das tapfere Publikum wartet unter Regenschirmen im Regen auf den Konzertbeginn
Brackenheim: Mönchsbergsee - Dürrenzimmern | Ob das Konzert des Musikvereins Brackenheim Samstag, den 21. Juli, am Mönchsbergsee stattfinden kann stand lange Zeit wegen einsetzendem Regen in Frage. Das Jugendorchester begann schließlich bei leichtem Tropfenfall. Geleitet von Katharina Karle gaben sie den Klassiker „One Moment in Time“ oder auch das melodische „Yellow Mountains“ zur Geltung. Mit „Arioso“ gab es ein besonderes Stück zu bestaunen. Denn hier hatten Jugend- und Stammorchester zusammen das Vergnügen und zeigten, zu was ein so großes Orchester in Sachen Klangbild in der Lage ist.
Danach übernahm Manfred Pasker als Dirigent das Kommando und führte durch das weitere Programm. Von einem Marsch über die klassische „Feuerwerk-Musik“ ging es zu zwei Medleys aus der Film- und Fernsehwelt. Hier erklangen unter anderem die Titelmelodien von „Die Sendung mit der Maus“ und „Tom und Jerry“. Aber auch ZDF Kultserien wie „Das Traumschiff“ und „Schwarzwaldklinik“ waren durch „TV-Kultabend“ vertreten. Zum Abschluss entführte der Musikverein seine Zuhörer noch in das Musical „Das Phantom der Oper“, bei dem es musikalisch mehr als nur eine einprägsame Melodie gibt. Dank des kräftigen Applauses des begeisterten Publikums gab es mit „Unter dem Sternenbanner“ einen krönenden Abschluss.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.