Zu Fuß und digital durch den Advent

In der Innenstadt Brackenheim hängen 10 rote Plakate. Die Adventsrallye lädt alle ein, Advent und Weihnachten neu zu entdecken. Infos unter brackenheim.die-apis.de (Foto: Helga El-Kothany)

Advents-Rallye, Digitaler und Lebendiger Adventskalender machen die Vorweihnachtszeit erlebbar

von Helga El-Kothany

Advent und Weihnachten entdecken
Warum wird denn vor Weihnachten so viel Gebäck gebacken? Und in welchem Gebäck versteckt sich ein Städtename? Warum feiern wir Weihnachten überhaupt? Und wo in der Bibel kann man die Weihnachtsgeschichte nachlesen? Was hat es mit den Nikolausstiefeln auf sich, die hoffentlich bald bei vielen Kindern gefüllt vor der Tür stehen? Wer erkennt die Weihnachtslieder, die hinter den verschiedenen Emojis stecken?
Viele Fragen und Aufgaben gilt es auch in diesem Jahr wieder bei der Advents-Rallye der Apis Brackenheim zu beantworten und zu lösen.
Schon zum zweiten Mal stehen die Adventstage und das Weihnachtsfest unter einem ungünstigen Stern. Die Pandemie mit ihren hohen Infektionsraten verhindert den Bummel über bunte, fröhliche Weihnachtsmärkte sowie Veranstaltungen, bei denen sich viele Menschen treffen.
In den Schaufenstern
Mit der digitalen Rallye soll die Adventszeit zumindest individuell für Kinder und Jugendliche, allein oder mit Familie, erlebbar gemacht werden.
Wer aufmerksam zu Fuß in der Brackenheimer Innenstadt unterwegs ist, findet an den Schaufenstern von acht Geschäften sowie in den Schaukästen am Rathaus und an der Stadtkirche rote und blauweiße Plakate mit unterschiedlichen Fragen. Manche sind ganz schön knifflig. Aber keine Angst: Wer die Antworten nicht kennt, bekommt viele nützliche Links an die Hand und kann auf diversen Internetkanälen nach der Lösung suchen.
Amanda ist mit Mama, Großeltern und Geschwistern unterwegs. Am Diakonieladen „Solidare“ betrachtet sie die Aufgaben auf dem roten Papierbogen. Sie kann zwar schon lesen, aber ohne Hilfe geht es nicht. Um zu den Lösungen zu gelangen, muss man die angegebenen Links auf einem Smartphone, iPad oder Tablet anklicken und die Antworten nachlesen.
Unter manchen Links kann man sich auch einfach nur Weihnachtslieder anhören – und vielleicht zu Hause allein, mit der Familie oder mit Freunden mitsingen. Außerdem gibt es unterhaltsame und lehrreiche Videoclips zum Anschauen.
Die Plakate hängen noch bis Ende Dezember aus. Man kann also die Fragen in beliebiger Reihenfolge, wann immer man Zeit und Lust hat, beantworten.
Wer alle Aufgaben löst, hat am Ende sehr viel über die Adventszeit und Weihnachten gelernt – ob über Bräuche, Backrezepte oder die Weihnachtsgeschichte in der Bibel.
Gewinnen
Und es gibt es etwas zu gewinnen! Wer bis zum 22. Dezember ein Selfie oder ein Foto von sich vor einer der zehn Stationen mit Namen und Adresse an Diakon Jochen Baral schickt – j.baral@die-apis.de -, hat die Chance, ein Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie zu gewinnen.

Weitere Advents-Angebote
Bis zum 24. Dezember kann man sich auch wieder den digitalen Apis-Adventskalender mit Brackenheimer Persönlichkeiten ins Wohnzimmer holen und sich jeden Tag eine neue Geschichte vorlesen lassen.
Die evangelische Kirche lädt zu einem Spaziergang durch ganz Brackenheim ein. Bis zum 6. Januar kann man täglich zwischen 17 und 20 Uhr die weihnachtlich gestalteten Fenster des Lebendigen Adventskalenders an 22 Stationen bewundern.

Informationen unter:
www.brackenheim.die-apis.de
www.kirche-brackenheim.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.