Die Zaunrüben-Sandbiene (Extragruß an Magnus)

Die Zaunrüben-Sandbiene gehört zu ca. einem Drittel der Wildbienen, die beim Blütenbesuch sehr wählerisch sind. Für das Überleben braucht diese Wildbienenart ausreichend Bestände ihrer Futterpflanze.
Ihr Nest baut die Zaunrüben-Sandbiene im Boden, der Nesteingang ist ein winziges Loch. So unauffällig der Eingang, so interessanter ist das unterirdische "Bergwerk" der Biene. In den Brutkammern ernähren sich die Larven von den Pollenvorräten und dem Nektar, die die Mutterbiene hereingebracht hat. Der Nesteingang wird dann mit Erde und Körpersekreten verschlossen. Dann stirbt die Mutterbiene. Aus den Puppen schlüpfen die fertig entwickelten Bienen zur Blütezeit der Zaunrübe.
Leider wird die Zaunrübe oft als Unkraut angesehen und beseitigt. Damit verschwindet die Lebensgrundlage der Zaunrüben-Sandbiene
Mehr Toleranz gegenüber so manchen Unkräutern ist angewandter Artenschutz auch für die Wildbiene des Jahres 2015. 
9
9
9
8
2 8
15
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
14 Kommentare
6.659
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 23.06.2021 | 21:01  
2.602
Magnus Diller aus Oedheim | 23.06.2021 | 21:12  
1.413
Tanja Blind aus Brackenheim | 23.06.2021 | 21:19  
2.602
Magnus Diller aus Oedheim | 23.06.2021 | 21:21  
5.312
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 23.06.2021 | 21:53  
1.413
Tanja Blind aus Brackenheim | 23.06.2021 | 21:58  
7.703
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 23.06.2021 | 21:58  
5.312
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 23.06.2021 | 22:23  
2.384
Uschi Dugulin aus Neuenstein | 23.06.2021 | 23:30  
1.413
Tanja Blind aus Brackenheim | 24.06.2021 | 08:21  
2.602
Magnus Diller aus Oedheim | 24.06.2021 | 08:37  
9.490
Anneliese Herold aus Oedheim | 24.06.2021 | 09:45  
1.413
Tanja Blind aus Brackenheim | 24.06.2021 | 18:59  
9.490
Anneliese Herold aus Oedheim | 24.06.2021 | 20:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.