Großes Interesse beim Schnittkurs für Frauen

Zapfen bei der Kletterrose
Brackenheim: Ortsmitte - Hausen |

Bei optimalem Wetter trafen sich 25 interessierte Gärtnerinnen zum Schnittkurs für Frauen

, den Gertraud Keller vom OGV Hausen angeboten hat. Vorwiegend Ziersträucher, Rosen und Stauden wurden besprochen. G.K. betonte keine Angst zu haben und mutig je nach Pflanze kräftig zurück zu schneiden. So ist es bei Kletterrosen z.B. ganz wichtig Zapfen zu schneiden. Man wird hinterher mit reichem Blütenflor belohnt. Der richtige Zeitpunkt um Rosen zu schneiden ist, wenn die Forsythien blühen. Die Anwesenden erfuhren, dass die Rosen eigentlich Stachlerosen heißen. Sie haben nämlich keine Dornen sondern Stacheln. Dornen sind mit dem Holz verwachsen und könne im Gegensatz zu den Stacheln nicht abgebrochen werden. Keller legt Wert drauf, Pflanzen im Garten zu haben, die für unsere Insekten und Bienen freundlich sind, z.B. mit unbefüllten Blüten, damit die Insekten leichter sammeln können. So empfiehlt Sie bei den Hortensien nur noch die Rispenhortensie. Die anderen Sorten sind für unser Auge schön, aber nicht dienlich für Bienen, sie kommen nicht an den Nektar. Immer mehr müssen die Pflanzen in unseren Gärten mit Trockenheit klar kommen. Färberwaid und Felsenbirnen sind nur Beispiele die das können. Zum Abschluss des Lehrgangs wurde noch Kaffee und selbstgebackener Zopf angeboten.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.