Vile Interessierte beim Schnittlehrgang

Erziehungsschnitt bei einem jüngeren Baum
Brackenheim: Ortsmitte - Hausen |

Eine hohe Anzahl an Kursteilnehmern haben sich in diesem Jahr beim Schnittlehrgang des OGV Hausen a.d.Zaber auf ein Grundstück mit überwiegend altem Baumbestand begeben.

Heute sehen 80% unserer Streuobstwiesen so aus, weil kaum noch jemand eingreift. Deshlab war es um so erfreulicher, dass am vergangenen Samstag ca. 30 Personen zum Lehrgang gekommen sind, darunter auch viele Frauen und junge Leute. Man könnte meinen es findet ein Umdenken statt! Dass die Arbeit in der Natur auch fit hält hat der Kursleiter Herr Strecker anschaulich unter Beweis gestellt. Im hohen Alter hat er noch einen Baum erklommen, der schon lange keine Schere oder Säge mehr gesehen hatte, und gezeigt wie man an solche Exemplare heran geht. Bei jungen Bäumen betonte er, dass das Grundgerüst mit drei Leitästen und einer Mitte sehr wichtig ist. Waagrecht stehende Äste bringen Frucht, deshalb ist es auch gelegentlich erforderlich, diese herunter zu binden. Bei optimalem Wetter verfolgten die Interessierten den Ausführungen des Kursleiters, der diese in gewoht unterhaltsamer Art vermittelte. Zwischenurch gab es eine Pause mit Glühwein, Früchtepunsch, Kaffee,  Butterbrezeln und selbstgebackenem Nusszopf der 1. Vorsitzenden des Vereins. Hier wurden dann auch rege Informationen unter den Teilnehmern ausgetauscht.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.