Besuch aus dem Wahlkreis Neckar-Zaber in Berlin

Die Besuchergruppe mit Eberhard Gienger vor dem Reichstag. (Foto: Bundesregierung / Atelier Schneider)
Auf Einladung des CDU Bundestagsabgeordneten Eberhard Gienger besuchten 48 Bürgerinnen und Bürger die Bundeshauptstadt Berlin. Am zweiten Reisetag stand das Bundeskanzleramt auf dem Programm. Zwar gab es nur eine eingeschränkte Führung durch das Gebäude, dafür konnten die Gäste jedoch die Vorbereitungen für den eine Stunde später stattfindenden Staatsbesuch des Chinesischen Präsidenten hautnah miterleben. Es folgte ein Gespräch mit Eberhard Gienger im Paul-Löbe-Haus zu zahlreichen aktuellen politischen Themen. Am Nachmittag stand ein Vortrag im Bundesbildungsministerium auf dem Programm, da Eberhard Gienger auch Mitglied in diesem Ausschuss des Bundestags ist. Nach einer Stadtrundfahrt und dem Nikolaiviertel endete der Tag mit einer Schifffahrt auf der Spree. Auftakt am dritten Tag war das Stasi-Museum in der Normannenstraße, dem ehemaligen Dienstsitz Erich Mielkes. Im Anschluss ging es in die Landesvertretung Baden-Württembergs, danach zum Informationsgespräch ins Landwirtschaftsministerium, wo die Teilnehmer von Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel begrüßt wurden. Am Abreisetag erkundete die Reisegruppe den Kurfürstendamm und die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, bevor es nach dem Mittagessen in einer original Berliner Kneipe auf der Heimfahrt noch viele angeregte Gespräche gab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.