AK Asyl Brackenheim
21

AK Asyl Brackenheim

Ihre Heimat ist: Brackenheim
21 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Nutzer.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschuss: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 31.07.2017
Beiträge: 3 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 1
1 Bild

Integration durch Arbeit und Wohnung

AK Asyl Brackenheim
AK Asyl Brackenheim | Brackenheim | am 20.02.2018 | 57 mal gelesen

Samir Aljris zeigt ein Handy-Video von einem zerbombten Haus. „Das ist das Haus meines Nachbarn.“ In Damaskus. Vor zweieinhalb Jahren kam er nach Deutschland. Der 47-Jährige floh vor dem Bürgerkrieg. Zurückgehen kann er nicht mehr, auch wenn Eltern und Schwester noch in Syrien sind. Nun lebt Aljris in seiner neuen Heimat, in Botenheim. Über die evangelische Gemeinde bekam er Kontakt zu Familie Rembold vom Gasthaus-Hotel...

1 Bild

Dem Pflegenotstand entgegenwirken

AK Asyl Brackenheim
AK Asyl Brackenheim | Brackenheim | am 20.02.2018 | 39 mal gelesen

Lilli Haldenwanger , Leiterin der Ev. Heimstiftung „Haus Zabergäu“, beschäftigt ca. 120 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, in Zeiten akuten Personalmangels eher selten. Altenpfleger gibt es kaum, Stellen bleiben unbesetzt, Zimmer bleiben leer. Haus Zabergäu hat diese Entwicklung früh erkannt und setzt vor allem auf internationales Personal; 25 Prozent der Beschäftigten sind (Spät-)Aussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion...

1 Bild

Fröhliche Weihnacht überall!

AK Asyl Brackenheim
AK Asyl Brackenheim | Brackenheim | am 22.12.2017 | 35 mal gelesen

Mit einer fröhlichen Weihnachtsfeier schloss das One World Café am letzten Donnerstag für dieses Jahr seine Pforten. Kerzen, Tannenzweige und ein riesiger Christbaum auf der Mensabühne sorgten für das adventliche Ambiente. Und dann kam auch noch ein richtiger Nikolaus mit Geschenken. Von ihm erfuhren die Cafégäste viel über das bevorstehende Fest, und einige syrische und afghanische Kinder können mittlerweile schon so gut...