Max-Spiller-Gedenk-Spiele des TSV Meimsheim am 03.10.2017

Brackenheim: TSV Sportgelände | Max Spiller war beim TSV Meimsheim Turnwart, Technischer Leiter und Organisator des früheren Herbstabturnens. Nach seinem Tod wurden ihm zum Gedenken die Max-Spiller-Gedenk-Spiele veranstaltet. Trotz extrem schlechter Witterungsbedingungen nahmen immerhin noch stolze 35 Teilnehmer am leichtathletischen Dreikampf mit den Disziplinen Ballweitwurf/Kugelstossen, Weitsprung und Lauf teil. Am Wettbewerb konnten alle Altersklassen der weiblichen und der männlichen Jugend sowie der weiblichen und männlichen Erwachsenen teilnehmen. Nicht alle Teilnehmer sind aktive Leichtathleten, so dass der Spass und die Teilnahme im Vordergrund standen. Die jüngsten Teilnehmer waren 2 Jahre alt, gaben sich große Mühe und bewältigten den Wettkampf mit Unterstützung ihrer Eltern. Die jüngsten Teilnehmer des Jahrgangs 2011 und jünger erhielten ohne Wertung eine Medaille und Urkunde. Bei den älteren Teilnehmern wurden die besten Drei jeder Alterklasse mit einer Medaille und einer Urkunde ausgezeichnet. Zusätzlich wurde noch ein Familienwettbewerb (1 Erwachsener, 1 Jugendlicher) durchgeführt.
Sieger der Wanderpokale für die Punktbesten wurden bei den Mädchen Paula Sigloch, bei den Jungen Florian Kemmler, bei den Frauen Claudia Lindner, bei den Herren David Pfeiffer und beim Erwachsenenwettbewerb Andreas und Niklas Hermann. Die Ehrungen erfolgten durch den 1. Vorsitzenden des TSV, Wolfgang Arnold.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.