Albvereinssenioren im Zauberwald

Die Sonne strahlte mit den Wanderern vom Albverein Bitzfeld um die Wette. Bei frühlingshaften Temperaturen machten diese sich auf den Weg. Vom Mühldörfle in Weißlensburg ging es zunächst talabwärts entlang der Brettach. Nach einem kurzen Wegstück auf dem Radweg erreichte die Gruppe den ehemaligen Steinbruch der BMK. Nachdem der Abbau eingestellt wurde, lief die Grube voll und es entstand ein schöner Badesee. Wegen ständiger Überfüllung wurde der See gesperrt und an den Fischereiverein Abstatt verpachtet. Die Anlage wird nun von den Mitgliedern gepflegt und genutzt. Es entstand ein wunderbares Naturdenkmal mit Nistmöglichkeiten für vielerlei Vogelarten und einem gepflegten Fischbestand.

Nun führte der Weiterweg hinauf durch den ‚Zauberwald‘ der beiden Wanderführer Gudrun und Peter Damson. Nachdem das ‚Waldbaden‘ im Einklang mit der Natur für Abwechslung gesorgt hatte, ging es weiter zur Hütte der Modellflieger. Nach wohlverdienter Rast machten sich die Wanderer auf den Rückweg. Weit reichte der Blick zu den Windkraftanlagen im Hardthäuser Wald und in den Löwensteiner Bergen.

Die nächste Wanderung der Bitzfelder Albvereinssenioren führt am 21.04.2022 in den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Hierzu sind auch Gäste herzlich zum Mitwandern eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.