Musik tut gut – Musik produziert Glückshormone.

Diese wenigen Worte beschreiben treffend das Benefizkonzert des Akkordeonorchesters Brettachtal in der Laurentiuskirche Bitzfeld am vergangenen Sonntag.
Viel Publikum hatte sich eingefunden und genoss spürbar die Musik. Dies wiederum beflügelte das Orchester zu einer beachtlichen Leistung, die die lange Zwangspause vergessen machte.
Orchesterleiter Manuel Gerharz hatte ein Programm von Barock bis Pop zusammengestellt, in dem Bach und Beethoven, aber auch Jenkins vertreten waren.
Gabriella’s song, mit der Sängerin Martina Köhler dargeboten, rührte gar manchen zu Tränen. Ebenso zu Herzen gehend war der Auftritt der aus Odessa geflüchteten elfjährigen Antonina mit ihrer Querflöte.
Die bewegende Wirkung der Musik auf die Zuhörer und Spieler zeigte deutlich, wie wohltuend dies sein kann.
Das Orchester bedankt sich herzlich für die überaus großzügigen Spenden zugunsten der ukrainischen Flüchtlinge und stockt diese von 1300 € auf 1500 € auf.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.