Ungarndeutsches Budaörser Heimatmuseum am 7. Oktober 2018 geöffnet

Weinkeller im Budaörser Heimatmuseum
Bretzfeld: Heimatmuseum | Der schöne Herbst lädt ein,

zu einem Besuch in unserem Museum in Bretzfeld. Die Gemeinde Budaörs, vor den Toren von Budapest in Ungarn, war bezeichnend und weltbekannt für seinen Wein- und Pfirsichanbau. Die sogenannte „Perle des Ofner Berglandes“ baute schon um 1735, direkt nach der deutschen Ansiedlung, Weinreben an.
Die Reblaus vernichtete vor der Jahrhundertwende den kompletten Weinrebenbestand. Die fleißigen „Wuderscher“ aber hatten ihre Weingärten durch ihr Wissen, Ausdauer und kostspieligen Neubepflanzungen wieder neu belebt......

1996 wurde im Budaörser Heimatmuseum ein sehenswerter Weinkeller gebaut. Fotos und Dokumente erzählen diese Zeitgeschichte.

Besuchen Sie unser Museum jetzt noch zusätzlich mit unserer Sonderausstellung: Ankunft nach der Vertreibung aus Ungarn 1946/47 und das Leben in Lagern und Baracken. Ein Teil dieser Ausstellung beinhaltet die Einquartierung der Vertriebenen Familien aus Budaörs im alten Schulhaus, dem jetzigen Museum.
Kleine Geschichten berichten darüber.

Budaörser Heimatmuseum
Geöffnet am So., den 7.10.2018  von 14-17 Uhr- der Eintritt ist frei
Altes Schulhaus
Poststraße 2
74626 Bretzfeld
Weitere Infos oder Sonderführungen: Theresia Mann 07267 – 1515
                                                                         Ottmar Blum 06266 - 95151
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.