Rettungshundestaffel Unterland trainiert in Tripsdrill

Nach erfolgreichem Training!
Cleebronn: Erlebnispark Tripsdrill | Für einen Schaufensterpuppen-Statist ist die Winterpause in Tripsdrill immer gähnend langweilig. Er friert sich die Füße ab, während sich  die potentiellen Besucher zu Hause in der warmen Stube räkeln. Jetzt bekam Puppe Paul überraschend Besuch von Katharina. Ganz nah stand sie bei ihm, still und unbeweglich. Doch schon gleich hörte man das Schnüffeln von Rettungshund Enno, dessen geschulte Nase bereits die Witterung von Katharina aufgenommen hatte. Freudig bellend zeigte er seinem Frauchen Antje an, dass er sie gefunden hatte. Auch seine Hundekumpels von der Rettungshundestaffel Unterland suchten mit ihren Hundeführern akribisch das Gelände des Vergnügungsparks nach versteckten Personen ab. Sie fanden sie in mannshohen Kaffeetassen oder im Untergrund einer Achterbahn. Für die Rettungshundler ist dieser Übungstag immer ein Highlight im Jahr, kann doch unter erschwerten Bedingungen erfolgreich trainiert werden. Beim gemeinsamen Pizzaessen wurden die gemachten Erfahrungen dann noch untereinander ausgetauscht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.