Fam. Goerdeler / Katharinenplaisir

Kurt Sartorius 2. von rechts stehend im Kreise der Cleebronner Landfrauen und Landmänner
Cleebronn: Bürgerhaus Alte Schule | Kurt Sartorius berichtete über die Befreiung der Familie Goerdeler aus SS-Geiselhaft. Die Familie des Leipziger Oberbürgermeisters wurde auf dem Hofgut Kathsrinenplaisir am Fuße des Michaelsberges verhaftet. Als Geiseln der SS sollten sie als Pfand den Alliierten gegenüber dienen. Die Diktatur der Nazis machte auch vor Angehörigen von "Staatsfeinden" nicht halt. Nach dem missglückten Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli wurden auch Angehörige der Familie des Leipziger Oberbürgermeisters Carl Goerdeler verhaftet und in Sippenhaft gesteckt. Später sollten sie als Geiseln der SS bei Verhandlungen mit den Alliierten dienen und wurden in die Alpenfestung verschleppt. Im Hochpustertal befreite die deutsche Wehrmacht die Geiseln aus den Händen der SS.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.