Jugendkonzert am 16. Februar

Die Jugendkapelle des MVC
Nach Sturmtief "Sabine" lockten die ersten vorfrühlingshaften Sonnenstrahlen zahlreiche Gäste am 16. Februar in die TSV-Halle, um beim Jugendkonzert des MV Cleebronn dabei zu sein und bei Kaffee und Kuchen einen gemütlichen Sonntagnachmittag zu verbringen. Kompliment an Jugendleiterin Melanie Fuchs und ihr Team, die die Tische liebevoll dekoriert hatten, Papierschmetterlinge und Tulpen inklusive. Unter der Leitung von Uwe Schellenbauer eröffnete die Cleebronner Jugend das Konzert. Alltime Popklassiker waren vertreten, ein Ausflug in die Klassik wurde gewagt, eine Polka animierte das Publikum zum Mitklatschen. Die Jungmusiker aus Güglingen, dirigiert von Sven Sattler, sorgten mit der "Popcorn Prelude" für Schmunzeln, die von den Musikern nicht nur das Spiel nach Noten forderte, sondern auch einiges an Bewegung abverlangte, eine weit weit entfernte Galaxis wurde mit dem "Star Wars Theme" beschrieben. Die Jugendkapelle aus Brackenheim traute sich neben bekannten Rock- und Poptiteln mit "Bill Bailey" an das Dixie-Genre und mit Bobby McFerrins "Don't worry, be happy" war das Motto des diesjährigen Jugendkonzerts dann auch perfekt, denn bei solch starker Jugendpräsenz, Talent und Engagement muss es den Musikvereinen aus Cleebronn, Güglingen und Brackenheim um die Zukunft nicht bange sein.
Daniela Mayer-Hamp
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.