"Unterwegs geboren" Lesung mit Christa Enchelmaier und Frauenfrühstück

Christa Enchelmaier 2.v.rechts beim Frauenfrühstück der Cleebronner Landfrauen
Cleebronn: Bürgerhaus Alte Schule | Mit vielen Leckereien wurden die Cleebronner Landfrauen beim Frauenfrühstück verwöhnt. Anschließend war eine Lesung zum Thema: "Unterwegs geboren -- Eine heimatlose Kindheit" mit Christa Enchelmaier. Die Autorin berichtet in ihrem Buch, aus welchen Gründen ihre Vorfahren vom schwäbischen Kleinheppach als Kolonisten nach Bessarabien auswanderten. Nach nur fünf Generationen holte sie Hitler wieder zurück "ins Reich." In einem Umsiedlungslager kam die Autorin zur Welt. Die Familie bekam einen Hof im besetzten Polen zugewiesen, von dem sie Anfang 1945 nach dem Zusammenbruch im Osten flüchten mußten. Die Flucht in den Westen mißlang, der Weg war durch eine gesprengte Oderbrücke versperrt. Ein Weiter kommen unmöglich. Zehn Jahre war die Familie auf verschiedenen Stationen unterwegs, bis sie in Niedersachsen eine Bleibe fand. Christa Enchelmaier berichtet weiter, wie sehr sie alle unter den Kriegstraumas gelitten haben. Alpträume und Angst waren noch jahrelang ihre Begleiter. CD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.