Neues Heim für die Schleiereule

Daumen hoch, so die Jugendgruppe des NABU Cleebronn beim Bau zweier Schleiereulen-Nistkästen, (hinten Betreuer Thomas Mogler u. Gerald Seidler vlnr)
Die Jugendgruppe des Nabu Cleebronn, namens die Turmfalken trafen sich in der Alten Schule in Cleebronn um Nistkästen für die Schleiereule zu bauen. Die hierfür notwendigen Bretter waren bereits auf Maß gesägt, sodass die Turmfalken unter Anleitung ihrer Betreuer Thomas Mogler u. Gerald Seidler sofort mit dem Zusammenbau beginnen konnten. In den nächsten Stunden wurde mit Feuereifer abgemessen, gebohrt und geschraubt. So entstanden schließlich zwei Nistkästen mit den beachtlichen Ausmaßen von 120 cm Breite, 80 cm Tiefe und 70 cm Höhe, die in einen Einflugbereich und einen dunklen Brutraum getrennt wurden. Nach getaner Arbeit gab es für alle fleißigen Handwerker noch eine kleine Stärkung in Form von Brezeln und Apfelsaft. Alle hatten viel Spaß und das gute Gefühl, für die Schleiereule etwas getan zu haben, da diese bei fehlenden Nistmöglichkeiten in der Population gefährdet ist. Die Schleiereule gehört zu den nachtaktiven Tieren und wählt ihre Brutplätze auch innerhalb menschlicher Siedlungen und Stallungen, hier sollen die fertigen Nistkästen nun auch ihren Platz finden. Gewerkelt, gebastelt und berichet hat Euch Jan Neubauer, Dürrenzimmern im Rahmen seines Sozialen Projekts beim Nabu Cleebronn in Zusammenarbeit mit der Realschule Güglingen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.