Privater Nachruf: CHRISTO ist am 31.05.2020 gestorben

Kirchturm, Hölzern (Renovierung/Instandsetzung)

Gigantische, teure Verpackungsprojekte waren sein Markenzeichen.

Er wollte mit seiner Kunst zum Nachdenken anregen und ist dabei ungewohnte Wege gegangen: durch das temporäre Verschwinden-lassen von etwas Großem, Vertrautem machte er uns bewusst, das die Vergänglichkeit Bestandteil unseres "ach so geschäftigen und selbstverständlichen" Lebens ist.


Durch die uns verordnete "Verhüllungsmaßnahmen" und "Entbehrungen" in dieser Corona-Zeit liegt der Gedanke einer Parallel zu seinem Kunst-Ansatz nahe: ob wir wirklich verstehen?

Begleitend zeigen einige meiner Fotos (subjektiv) Zustände von Verhüllung und Vergänglichkeit – aus/in der Natur und von Menschen gemacht. 
1
0
4 Kommentare
2.356
Michael Harmsen aus Weinsberg | 01.06.2020 | 13:18  
3.532
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 01.06.2020 | 15:53  
1.313
Montagswanderer Ellhofen aus Ellhofen | 02.06.2020 | 07:40  
515
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 29.06.2020 | 04:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.