Luther und der Schwan in der Ägidiuskirche in Langenbrettach

Teil des Fries oberhalb der Empore
Noch nie hatte ich vormals eine Darstellung Martin Luthers mit Schwan gesehen.
Das hat mich dann aber neugierig gemacht, und dem Hl. Google sei Dank konnte ich die Erklärung hierzu finden.
Der Ausspruch von Jans Hus „ Heute bratet ihr eine Gans, aber nach über 100 Jahren werdet ihr einen Schwan singen hören. soll auf den nachfolgenden Reformator Martin Luther, geboren 1483 in Eisleben hindeuten.
Jan Hus wurde 1415 während des Konzils von Konstanz ( 1414 bis 1418 ) als Häretiker und erster Reformator hingerichtet. Der Name Hus heißt im tschechischen Gans.
Das Symbol des Schwans wird Martin Luther zugeschrieben. Nach dem Tode von Luther verbreitete sich das Bild von Luther mit dem Schwan in den protestantischen Kirchen, oftmals auch anstelle des Wetterhahns auf der Kirchturmspitze.
8
Diesen Autoren gefällt das:
7 Kommentare
4.902
Michael Harmsen aus Weinsberg | 13.05.2021 | 18:35  
2.075
Monika Breusch aus Ellhofen | 13.05.2021 | 19:41  
2.497
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 13.05.2021 | 20:54  
813
Helmut Bender aus Heilbronn | 13.05.2021 | 21:27  
3.965
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 13.05.2021 | 23:42  
2.075
Monika Breusch aus Ellhofen | 14.05.2021 | 13:20  
3.965
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 14.05.2021 | 18:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.