Montagstour mit Frühstücks Shuttle

Gut gelaunt trafen sich die Wanderfreunde, um eine Strecken-kontrolle des WT 6 zu machen.
Vom Naturfreundehaus am Steinknickle schlängelte sich der Binsenweg steil bergab ins Bernbachtal. Oh je, die Höhenmeter mussten ja auch wieder bergauf gewandert werden.
Im Bernbachtal begann die Herausforderung. Auf einem sehr schönen, naturnahen Weg ging es bergauf, bergab und wieder bergauf. Überall waren Radspuren zu sehen, obwohl dieser Weg kein Trail ist.
Das hat dem Weg sehr zugesetzt, entweder entstehen in den Senken Schlamm und Morast durch die Reifenspuren, oder der Weg ist so fest gefahren, dass Wanderschuhe kaum einen Halt finden.
Trotz alledem haben die Freunde dieses Stück, mit gegenseitiger Hilfe, bis auf die Höhe des Wirtschaftsweges der zum Waldhof führt, gut gemeistert.
Kaffeeduft lag schon in der Luft als die Gruppe auf dem sonnenbeschienen WT6 zum Zigeunerforle marschierte.
Hier wartete die bessere Wanderhälfte mit dem Frühstück. An diesem Montag konnten die Wanderer mit kleinem Gepäck unterwegs sein
Der Tisch war schon eingedeckt, als die Freunde ankamen.
Nach der wohlverdienten Pause und Stärkung ging es ein Stück per Autostopp zum Stollenhof, und von dort wieder auf Schusters Rappen zum Parkplatz am Steinknickle.
1
2
3
2 2
1
1
2 1
1 3
3
2
3 3
1
1
2
3
2
3
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
6.155
Michael Harmsen aus Weinsberg | 12.08.2021 | 10:28  
2.275
Monika Breusch aus Ellhofen | 12.08.2021 | 12:06  
9.403
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 13.08.2021 | 08:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.