Wanderung im Burgenland

Hohenbeilstein (Foto: Michael Harmsen)
Mit frisch geputzten Wanderschuhen machten sich die drei Wanderfreunde auf den Weg.
Der Wetterbericht verhieß Gutes, und sogar Sonnenschein.
Von Auenstein aus führte der Weg durch Feld und Wiesen über den Abstetterhof zur Burgruine Wunnenstein. Links ragte der Turm der staufischen Burgruine Helfenberg aus den Bäumen, und entfernt auch der Turm der Burg Wildeck.
Die Burg Wildeck ist eine Höhenburg, erbaut von den Herren von Heinrieth, und heute Versuchsanstalt des Staatsweinguts Weinsberg.
Hier nördlich der Burgruine Wunnenstein treffen sich der Landkreis Heilbronn, und Ludwigsburg.
1413 wurde die Höhenburg Wunnenstein schon zerstört. Einer der Burgherren gelangte als
Gleissender Wolf von Wunnenstein" in einer Ballade Ludwig Uhlands Berühmtheit.
1525 sammelten sich hier zu Ostern die Bauernhaufen, die auch nach Weinsberg zogen. Auf dem Weinerlebnispfad konnten die drei jetzt die Aussicht bis ins Stuttgarter Land genießen.
Unterwegs zeigte sich auch noch die Burg Hohenbeilstein, die von den Grafen von Calw erbaut wurde. Bereits 1197 urkundlich erwähnt stand in der Ferne auch die Burg Lichtenberg das Wahrzeichen des Bottwartals.
Noch sahen die Schuhe annehmbar aus, das sollte sich aber auf dem weiteren Weg ändern.
Holzfahrzeuge hatten hier im Wald auf dem Weg zur Jungviehweide die Wege ganz schön zerfahren.
Die Pferde auf den Weiden des bäuerlichen Anwesens schauten uns neugierig nach. Sooft bekommen die sicherlich auch keinen Besuch.
Auf dem Rückweg war der Blick frei ins Heilbronner Land.
Stolz stand die im 11. Jahrhundert erbaute Burg Stettenfels in der Ferne. Auch diese Burg hat eine wechselhafte Geschichte, und gehörte im 16. Jahrhundert den Fuggern, und ist heute Privatbesitzt.
Bis zum Schweinsberg, der zweithöchsten Erhebung im Heilbronner Gebiet reichte der Blick auf dem Rückweg.
Zu schnell waren die schönen Wanderstunden zu Ende.
1
6
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
1.440
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 18.12.2020 | 09:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.