Was für ein herrlicher Wandertag

Schon bei der Anfahrt zum steinernen Tisch zeigte sich der ausklingende Oktober nochmals von seiner sonnigen Seite.
Bei blauem Himmel starteten alle 9 Montagswanderer auf ihre Tour ins Hohenloher Land .
Sonnengelb standen die Buchen rechts und links des Weges. Die Regentage und die Sonne der letzten Wochen hatten ein wahrhaftiges Pilzparadies wachsen lassen. Auch ein Feuersalamander nutzte das schöne Wetter für ein Sonnenbad.
Von allen bewundert und fotografiert suchte er sich dann aber doch einen Unterschlupf.
Als erste Zwischenetappe wurde das Himmelreich, oberhalb von Siebeneich angesteuert.
Hier oben an einem Logenplatz mit Blick auf das Hohenloher-Land, inmitten der bunten Weinberge, ließ es sich gut Rast machen.
Im Tal lag Siebeneich eine landwirtschaftlich geprägte Gemeinde, die auch eines der ersten Bioenergiedörfer in Baden-Württemberg ist.
Bioenergiedorf Siebeneich, bitte anklicken
Schwerlich konnten sich die Wanderer von dieser schönen Aussicht trennen. Der Weg führte nun an den Weinbergen entlang weiter durch den Steinbruch. Stetig bergauf über den Hahnsteig wanderte die Gruppe in den Birkenschlag und zum grünen Häusle.
1750 wurde diese Jagdhütte von den Herzögen von Württemberg errichtet, und 2016 liebevoll von der Gemeinde Langenbrettach saniert.
Info zum grünen Häusle, bitte anklicken
An der Zwillingseiche vorbei führte der Weg zum Parkplatz.
2
1
2
2 2
2
1 2
1
1
2
3
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
1.628
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 28.10.2019 | 18:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.