Winterliche Montagstour im Grenzland

gut gerüstet
Die Montagswanderer starteten die winterliche Tour am Steinernen Tisch ins Heilbronner Land.
Das Wetter wusste noch nicht so richtig was es wollte, konnte die Gruppe aber nicht abhalten.
Über das Gewann Birkenacker führte die Strecke durch winterlich kahle Wälder oberhalb von Wimmental. Hier blühte eine stinkende Nieswurz, und kündigt vielleicht das Frühjahr an?
Der Wald bot Schutz vor den doch böigen kalten Winden.
Ein winterlich geschmücktes Gartentor zog das Interesse auf sich. Hier wohnt also eine Wildkräuterfee. Ein kleines Stück des Weges ging es jetzt oberhalb der Weinberge wieder in Richtung Steinerner Tisch. Das war aber erst die Hälfte der Wanderung. Mit der Querung der Straße war die Gruppe jetzt im Hohenloher Land.
Das nächste Ziel wurde  angesteuert. Eine Weinbergs Hütte mit Vesperplatz zwischen Wald und Weinberg, mit schönem Blick auf das Hohenloher Land.
Über den windgeschützten Platz in der Hütte waren jetzt alle froh.
Gestärkt begann der Rückweg harmlos, führte dann aber auf eine kurze Off-Road Strecke in die Winterhälden. Pünktlich fing es hier dann auch an zu schneien. Ein steiler naturnaher Weg ließ den Kreislauf noch einmal auf Touren kommen. Die Höhe war dann erreicht und ein schöner Wandervormittag war zu Ende.
1
4
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.