Winterwanderung vor der Haustür

Zierapfelbaum im Winterkleid
In Ellhofen trafen sich die Montagswanderer zu einer Schneewanderung.
Noch war der Himmel grau in grau. Über die Raiffeisenstraße ging es vorbei an einer Reihe Zierapfelbäume, die mit den roten Früchten unter den Schneekäppchen weihnachtlich aussahen.
Rechts und links durch Felder und Obstplantagen führte der Weg über das Gewann Rappenwiese zum Freudenberg.
Auf der Höhe zwischen der B39 und der Autobahn, inmitten von Streuobstwiesen öffnete sich der Ausblick über den Wildenberg, mit seiner Weißtannengruppe, die den Waldrücken überragt, ins Hohenloher Land.
Vor den Wanderern lag Ellhofen und Lehrensteinsfeld, und am Horizont die Löwensteiner Berge bis hin zum Stocksberg.
Am Rappenhof kam noch die Aussicht auf die Weibertreu hinzu. Jetzt ging es bergab durch das Gewann Eisenhut, an der Hubertuseiche vorbei, die den letzten Sturm nicht unbeschadet überstanden hatte. Zwischenzeitlich hatte sich die Sonne dann doch noch durchgesetzt, und der Himmel wurde blau. Im Gewann Bocksäcker wurde die Autobahn unterquert. Jetzt führte der Weg in Richtung Lehrensteinsfeld, oberhalb der Seen bergauf und bergab durch die Obstbaumplantagen nach Ellhofen zurück. Dort wurden Alle bereits von Erna zu einem vorweihnachtlichen Kaffee erwartet.
Ein erfolgreiches Wanderjahr 2017 fand einen schönen Abschluss
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.