Arbeitseinsatz Förderverein der Raußmühle.

Hier soll sich nächstes Jahr wieder ein Mühlenrad drehen!
Eppingen: Raußmühle | Am letzten Samstag im September, dem 26.09.2020 trafen sich die aktiven Mitglieder vom Förderverein der Raußmühle zu einem Arbeitseinsatz auf dem Mühlengelände.
Eigentlich war der Bau eines Ziegengeheges mit hohem Zaun geplant, aber das Wetter hat uns „einen Strich durch die Rechnung gemacht“! Es goss zeitweise in Strömen, deshalb kam für uns ein Arbeitseinsatz im Freien nicht in Betracht. Aber wie Ihr euch sicherlich vorstellen könnt, geht auf dem großen Mühlengelände mit Mühle, Wohnhaus, Museum und Innenhof, die Arbeit nie aus, deshalb war sofort klar was wir im Innenbereich erledigen konnten. Eine Gruppe begann mit Reinigungsarbeiten im Museum, die andere Gruppe, mit den Vorbereitungen für die nicht alltägliche Herausforderung, dem Bau eines neuen Mühlenrades. Unser Ziel ist es, die Wiederherstellung des Mühlenrades und Reaktivierung der Wasserkraft, um einen Teilbetrieb der Mühle zu ermöglichen.
Zwei Lager für die Achse vom Mühlenrad waren beschädigt, und mussten erneuert werden. Dank professioneller Unterstützung und viel Vorarbeit von den aktiven Mitgliedern, konnten wir an diesem Samstag das Lager in der Mühle auswechseln. Für uns alle war die Freude sehr groß, den Stück für Stück kommen wir unserem wieder funktionierenden Mühlenrad der Raußmühle näher. Nach getaner Arbeit wurden wir mit einem leckeren Gemüseeintopf mit Lammfleisch, und Dank zwei unserer Mitglieder, mit neuem Wein und frisch gepressten Apfelsaft verwöhnt. Es war ein schöner Abschluss mit vielen guten Gesprächen in freundschaftlicher Runde. Wir freuen uns jetzt schon, auf unseren nächsten Arbeitseinsatz.
5
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
1.009
Karsten Milentz aus Eberstadt | 04.10.2020 | 15:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.