Bundesjugendspiele der Hellbergschule

An den diesjährigen Bundesjugendspielen der Hellbergschule in Eppingen nahmen über 600 Schüler teil. An zwei Tagen trafen sie sich im Kraichgaustadion um in den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Schlagballwurf ihr Bestes zu geben. Von der 1. bis zur 8. Klasse waren alle Schüler vertreten. Lediglich die 9. und 10. Klassen machten hier eine Ausnahme, da bei ihnen nach den Prüfungen die Teilnahme nur noch eingeschränkt verpflichtend war. Hier gab es allerdings viele Freiwillige, die den sportlichen Vergleich nicht verpassen wollten.
Das Wetter spielte dieses Jahr deutlich besser mit als im Jahr zuvor. Die Sonne strahlte von einem blauen Himmel und sorgte dafür, dass die Schweißtropfen nicht nur durch die körperliche Anstrengung zum Vorschein traten.
Die meisten Punkte bei den Jungen sammelten Joshua Peuker 9b (1344 Punkte), Kerem Alis 8a (1364 Punkte) und Luca Kalmbach 8c (1396 Punkte).
Bei den Mädchen waren dies Julia Sperling 7c (1136 Punkte), Tanja Schäfer 7b (1273 Punkte) und Eva Sperling 9c (1399 Punkte). Damit erreichte Eva Sperling sogar mehr Punkte als alle Jungs der Schule. Eine tolle Leistung!
Insgesamt wurden 41 Ehrenurkunden und 96 Siegerurkunden an die Hellbergschüler verteilt.
Bei den anschließenden Pendelstaffeln mussten immer die Parallelklassen gegeneinander antreten. Hier gewannen die 3a, die 4c, die 5b, die 6a, die 7a und die 8a.
Für manche Schüler – vor allem Jungs – ist das abschließende Fußballturnier der eigentliche Höhepunkt. Bereits im Vorfeld machen sich die Klassen Gedanken, welche Trikots sie anziehen. Da wird so mancher Papa, der irgendwo als Fußballtrainer aktiv ist, zum Trikot-Lieferant für die ganze Truppe. Auch Plakate wurden fleißig gebastelt und die Anfeuerungen am Spielfeldrand waren erstklassig.
Die Gewinner der Klassenstufen waren die 3a, die 4c, die 5a, die 6b, die VKL (Vorbereitungsklasse), die bei der 7. Klassenstufe mitspielte und die 8c.
Im abschließenden Spiel Lehrer gegen 9.- und 10.Klässler behielten die Lehrer mit einem klaren 5:1 Sieg die Oberhand.
Die Hellbergschule möchte sich auf diesem Wege auch beim TV Eppingen für die Möglichkeit der Nutzung des Stadions bedanken. Ein herzliches Dankeschön auch den beiden ehemaligen Lehrkräften Gertraud Förstenberg und Kurt Barthel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.