Countdown für die Erstklässler der Hellbergschule

Dank des strahlenden Sonnenscheins konnte am letzten Samstag die diesjährige Einschulungsfeier der Hellbergschule unter freiem Himmel auf dem Schulhof stattfinden und so die geltenden Hygienevorschriften umgesetzt werden. Damit auch der nötige Abstand gewahrt werden konnte, war für jede Familie bereits eine Bank reserviert.
Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a hießen zunächst die neuen Erstklässler mit einer Body-Percussion-Vorführung, bei der sie Hände, Arme, Beine und Füße als Instrumente einsetzten, herzlich willkommen.
Danach begrüßte die kommissarische Schulleiterin Ulrike Speck die 49 erwartungsvollen Schulanfänger und ihre Familien. Gemeinsam mit den Kindern zählte sie den Countdown zum Schulanfang: von zehn - zehnmal große Pause in der Woche, bis zur Null - nullmal schlafen bis zum ersten Schultag.
Das Grundschulkollegium hatte für die neuen Hellbergschüler eine Überraschung vorbereitet. Es führte ein Kasperle-Theaterstück der ganz besonderen Art auf. Die Grundschullehrerinnen und -lehrer agierten durch die Fenster des Schulgebäudes und die Kinder verfolgten gespannt, wie Gretel ihre vom Räuber geraubte Schultüte und ihren Ranzen zurückbekam und am Ende auch der Räuber sich an den Start machte, um Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen.
Doch dann war es endlich soweit: Die Klassenlehrerinnen Bianca Vock und Christin Mathe riefen ihre Schülerinnen und Schüler auf und sie durften ihre allererste Schulstunde in ihrem neuen Klassenzimmer erleben. Wie Ulrike Speck in ihrer Rede es anklingen ließ: Etwas Wunderbares war passiert, die Kinder wurden zu Schulkindern.
Die Wartezeit auf ihre Kinder verkürzte den Familien im Anschluss auf unterhaltsame Weise ein über Audio eingespieltes, von Hellberg-Grundschülern vorbereitetes Ratespiel mit Begriffen rund um die Schule.
Mit dieser gelungenen Einschulungsfeier hieß die Hellbergschule ihre jüngsten Schülerinnen und Schüler herzlich in ihrer Schulgemeinschaft willkommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.