Erfahrungsraum Kunst. Die Bedeutung von Punkt, Linie und Fläche in der Malerei.

Jürgen Föller in seinem Atelier 1988
Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Die Linie ist ein unsichtbares Wesen. Sie ist die Spur des sich bewegenden Punktes. Sie ist aus der Bewegung entstanden und zwar durch Aufhebung der höchsten in sich geschlossenen Ruhe des Punktes. Hier wird der Sprung aus dem Statischen in das Dynamische gemacht. Dieses Zitat stammt aus Wassily Kandinskys theoretischer Studie Über das Geistige in der Kunst von 1911. Sein Buch ist von grundlegender Bedeutung für die abstrakte Malerei.
Dem Menschen ist es möglich, einer geistigen Realität eine materielle Gestalt zu verleihen. In der Malerei geschieht das durch den Punkt, die Linie und die Fläche. Diese Fähigkeit haben schon Kleinkinder. Die Kunstpädagogik ermöglicht interessierten Erwachsenen mit den Grundelementen der Malerei sich selbst zu erleben. Sie betreten neue Räume der Selbsterfahrung.
Dazu finden im Atelier Kunst&Begegnung in Adelshofen unterschiedliche Workshops statt.
Du erschaffst an einem Nachmittag dein eigenes Kunstwerk.
 Du wirst kreativ, lernst neue Leute kennen und gehst am Ende nicht nur mit deinem eigenen Kunstwerk, sondern auch mit guter Laune und neuen Erinnerungen nach Hause!
Du brauchst keine Kenntnisse. Die Materialien sind da, damit du dein Kunst -Event einfach genießen kannst.
https://www.foeller-art.de/kontakt/
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.