Erfolgreiches Wettkampfwochenende für Gemminger Rettungsschwimmer bei den Bezirksmeisterschaften

(Foto: DLRG Gemmingen)
Die Wettkampfschwimmer der DLRG Gemmingen gaben bei den Bezirksmeisterschaften der Bezirke Ludwigsburg und Heilbronn ihr Bestes und wurden durch tolle Zeiten und viele Podiumsplätze belohnt. Da der Termin in den Ferien lag, trat die Ortsgrupe nur in dezimierter Mannschaftsstärke an. Die jüngsten Starterinnen in der Altersklasse 10 Jennifer Lecour, Hannah Klein und Jule Pimpl meisterten die Hindernisstrecke, 50m kombiniertes Schwimmen Flossenschwimmen hervorragend. Bei der AK 12 kämpften Sophie Maier, Emilia Hassel und Catharina Ochs erfolgreich um Punkte. In der gleichen Altersklasse ließ Bennet Leprich seinen Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Auf dem 2. Platz folgte Max Zorn, Matthis Klein wurde Dritter vor Levin Celen auf Platz vier. In der AK 15/16 verlor Tim Edwell beimFlossenschwimmen an der Wende eine Flosse und büßte so den ersten Platz noch ein. In der AK 17/18 absolvierten Chiara Oswald, Tabea Bokelmann und Julia Werthmüller routiniert ein straffes Programm und erkämpften sich den 1., 3. und 5. Platz. Bei den Mannschaftswettbewerben zwei Mannschaften in der AK 12 am Start. Die Mädels mit Hannah Klein, Jennifer Lecour, Emilia Hassel, Catharina Ochs und Jule Pimpl belegten Platz 3. Max Zorn, Bennet Leprich, Mathis Klein, Levin Celen und Sophie Maier wurden Erster.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.