Erste gemeinsame Realschulabschlussprüfung auf dem Campushügel

Erstmals fand eine gemeinsame Realschulabschlussprüfung auf dem Eppinger Campus, sowohl für die Schüler der Selma-Rosenfeld-Realschule als auch für die Schüler der Hellbergschule statt. Die Prüfung begann mit dem Fach Deutsch. Zur Auswahl standen vier Aufgabentypen, von den sich die Schüler eine auswählen konnten. Thema der Lektüreaufgabe war das Buch „Fahrenheit 451“ von R. Bradbury. Obwohl dieser Klassiker aus dem Jahre 1953 stammt, ist die Thematik der Überwachung und das Ausspähen der Bevölkerung im Angesicht von Datenskandalen und dem Umgang mit sozialen und digitalen Medien im Moment sehr präsent.
Mit dem Thema Integration, Heimat und dem Gefühl der Fremde beschäftigte sich das Gedicht „Dazwischen“ von A. Tekinay. Die Kurzgeschichte „Geburtstag“ von M. Falaki handelte von den Schwierigkeiten bei der Integration in eine fremde Gesellschaft und den besonderen Herausforderungen, die für Kinder dabei entstehen. Die diesjährigen Kompendiumsaufgabe war dem Thema „Umgangsformen: nur Relikte aus früheren Zeiten“ gewidmet und hatte somit auch einen aktuellen gesellschaftlichen Bezug, denn Kommunikation und Höflichkeit hat sowohl im direkten Austausch als auch bei Gesprächen und Debatten im Internet seine Bedeutung. Die beiden Schulen wünschen Ihren Schülern bestes Gelingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.