Erweiterung in der Vorstandschaft und ein umfangreiches Jahresprogramm

Endlich wieder in "Präsens" den Mitgliedern Rechenschaft ablegen. (Foto: A.Spörle)
Das sind wohl die Schlagworte der diesjährigen Mitgliederversammlung des Ortsverband Eppingen. Zur Versammlung konnte der Ortsverbandsvorsitzende Anton Varga eine große Gruppe von Mitgliedern willkommen heißen, darunter auch den Oberbürgermeister der Stadt Eppingen Klaus Holaschke sowie den VdK-Kreisverbandsvorsitzenden Frank Stroh. In seinem Grußwort berichtete Stroh von den Aktivitäten des Kreisverbandes und ging auch auf die derzeitige politische Lage ein. Der Sozialverband VdK lehnen jede Art von Krieg und Gewalt ab. Es sollte nie mehr so weit kommen, dass Verbände wie der VdK als Folge eines Krieges gegründet werden müssen, um Versehrten, Hinterbliebenen und Vertriebenen eine Stimme zu geben. Oberbürgermeister Holaschke informierte über aktuelle Themen, insbesondere auch über die bevorstehende Eröffnung der Gartenschau. Sorge bereitet dem Stadtoberhaupt die Frage des sozialen Miteinander und die Veränderungen in der Kommunikation untereinander in der Corona-Zeit. Nach den üblichen Regularien stand noch eine Wahl an. Einstimmig wurde Sabine Thorey-Kompe zur neuen Beisitzerin in den Ortsverbandsvorstand gewählt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.