Feuerwehr im WhatsEpp

Die Freiwillige Feuerwehr Eppingen wirkte im WhatsEpp-Gottesdienst in der Ev. Stadtkirche Eppingen aktiv mit. (Foto: Friedhelm Bokelmann)
Am 30.09.2018 feierte die Evangelische Kirchengemeinde Eppingen einen WhatsEpp-Gottesdienst, bei dem die Freiwillige Feuerwehr Eppingen mitwirkte. Unterstützt von einem zuvor gedrehten Video konnten die rund 350 Gottesdienstbesucher miterleben, wie die Feuerwehrmänner bei einer Übung eine vermisste Person bei einem Wohnungsbrand suchten und retteten. Pfarrer Friedhelm Bokelmann griff die beiden Stichworte auf und verwies auf Jesus als „Feuerwehrmann Gottes“. Jesus sei in diese Welt gekommen, um „Verlorene zu suchen und zu retten“. Verloren sei dabei kein moralischer Begriff, sondern verloren ist jemand, wenn er nicht da ist, wo er hingehört. „Und der Mensch gehört zu Gott“, so Pfarrer Bokelmann. Die Kirchengemeinde und die Eppinger Feuerwehr freuen sich über die vielen positiven Echos zur gemeinsamen Kooperation. Alle Generationen kamen auf ihre Kosten – auch beim abschließenden Mittagessen im Gemeindehaus und der Präsentation der Feuerwehr vor der Kirche.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.