Hartmanni-Gymnasium: Finja Radetzky gewinnt Vorlese-Wettbewerb

Schulsiegerin Finja Radetzky (hinten rechts) mit den anderen Klassensiegern. (Foto: Elena Dänekamp)
Eppingen: Hartmanni-Gymnasium | Wie jeden Dezember wurde auch 2017 am Hartmanni-Gymnasium im Rahmen des Vorlesewettbewerbs wieder der beste Vorleser oder die beste Vorleserin aller sechsten Klassen gesucht. Aus vier Parallelklassen hatten sich zuvor acht Klassensiegerinnen und -sieger im klasseninternen Vorentscheid qualifiziert, welche nun vor der gesamten Klassenstufe gegeneinander antraten.
Am meisten überzeugen konnte bei der Schulausscheidung Finja Radetzky aus der Klasse 6a. Finja las nicht nur sehr sicher und lebendig, sondern konnte mit ihrer Stimme auch den ganzen Raum ausfüllen. Auch ihre Textstelle aus dem "Eine Woche voller Samstage" von Paul Maar hatte sie war geschickt ausgewählt, sodass sie immer wieder Lacher aus dem Publikum erntete. Finja wird nun als Schulsiegerin das Hartmanni-Gymnasium beim Kreisentscheid in Heilbronn vertreten.
Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet. Den bisher größten Erfolg feierte das Hartmanni-Gymnasium 2013/14, als Nils Löffler baden-württembergischer Landessieger wurde und zum Finale nach Berlin reiste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.