Heiligabendgottesdienst zieht durch Rohrbach

Gottesdienst unterwegs: Vom Truck aus wurde in Rohrbach die frohe Botschaft von der Geburt Jesu verkündet. (Foto: Andreas Rebel)
Am 24. Dezember gab es in Rohrbach erstmals zwei Gottesdienste, bei denen die Weihnachtsbotschaft aus der Kirche auf die Straße getragen wurde. Gefeiert wurde auf dem Parkplatz unterhalb der Kirche und in der Dorfmitte. Trotz Regen nahmen etliche Besucher, vor allem Familien, daran teil. Für die Gottesdienst war die Ladefläche eines Lastwagens sowohl mit einem Altar als auch mit Kreuz, Weihnachtsbaum und Krippenfiguren ausgestattet und mit Tannenzweigen dekoriert.

Pastoralreferentin Katharina Barth-Duran von der Kath. Kirche und Pfarrerin Sr. Meike Walch von der Evang. Kirche verkündeten von dort die frohe Botschaft von der Geburt Jesu. Dazu gab es ein kurzes Anspiel. In ihrer Predigt baute Sr. Meike Walch auch ein Interview mit Maria (Jana) und den Hirten Marius und Noah ein. Jungscharkinder sangen ein Bewegungslied. Der Musikverein Rohrbach umrahmte beide Gottesdienste und begleitete die Weihnachtslieder. Die Feuerwehr sorgte für die Absperrungen und die Sicherheit der Besucher.

Da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl für die Gottesdienste möglich war, wurde bereits am Vortag der Gottesdienst in der Dreschhalle aufgezeichnet. Hier übernahmen Louisa Weiland und Eva Heitlinger die musikalische Umrahmung. Die Aufzeichnung kann über die Homepages der beiden Kirchengemeinden angesehen werden. An dieser Stelle danken wir allen Beteiligten, egal ob bei der Organisation, beim Auf- und Abbau, bei der Vorbereitung und bei der Mitwirkung im Gottesdienst, Andreas Rebel für die Technik, den Musikerinnen und Musikern und den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr für ihren Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.