Hellbergschule Eppingen - "Spiel das Leben"

Eppingen: Hellbergschule | "Spiel das Leben!" an der Hellbergschule Eppingen - 
mit Frau Kärcher-Schädel von der aim Heilbronn

"Spiel das Leben!" ist ein Simulationsspiel zur Berufsorientierung. Es ist ein Klassenprojekt,  worauf sich die Klassenlehrerin der Klasse 8b der Hellbergschule Eppingen, Frau Sarah Kühnle, bei der aim in Heilbronn beworben hat. Hier konnten unsere Schüler am 2. und 3. Mai die Grundlagen der Arbeitswelt kennen und die eigenen Stärken richtig einschätzen lernen.

Sie lernten Kräfte kennen, die die Arbeitswelt und den Arbeitsmarkt beeinflussen und die Konsequenzen und Möglichkeiten durch den Arbeitsverlust und was die daraus entstehende Neuorientierung bedeutet.

Bei diesem Simulationsspiel lernen Schüler einen Finanzplan zu erstellen und mit Geld und Zeit zu wirtschaften. Sie erfahren, was das Leben in der Gemeinschaft bedeutet. So lernen sie vielfältige Berufsbilder, Arbeitssituationen und mögliche Lebenswege kennen und reflektieren auf dieser Basis ihre eigenen beruflichen und privaten Wünsche und Ziele. Gleichzeitig bietet „Spiel das Leben!“ zahlreiche Gelegenheiten zum interaktiven, computerunabhängigen, fachübergreifenden Lernen und dies mit Fächern wie z. B. Mathematik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre zu verknüpfen.

Großes Interesse fand das Projekt auch bei Frau Manuela Sulzbacher, der Berufseinstiegsbegleiterin der Hellbergschule, die an beiden Tagen die Teilnehmer der Berufseinstiegsbegleitung unterstützte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.