Hexen, Cowboys und Piraten entern die Hellbergschule

Am Schmutzigen Donnerstag waren alle braven Grundschüler an der Eppinger Hellbergschule wie vom Erdboden verschluckt. Stattdessen bevölkerten gefährliche Piraten, gruselige Hexen, süße Prinzessinnen, laute Cowboys und allerlei andere sonderbare Gestalten das Schulhaus. Da diese Gestalten wenig Interesse daran hatten, sich am Erlernen der deutschen Sprache zu üben oder mathematische Fragestellungen zu lösen, entschieden sich die Lehrkräfte mit der ganzen bunten Truppe einfach eine riesige Faschingsparty zu feiern. So wurden alle Hexen, Cowboys und Kumpanen in einer wilden Polonaise zur Aula gelotst, in welcher dann so richtig die Post abging. Das Schulhaus bebte als der ganze wilde Haufen zum Piratensong tanzte und hob beinahe ab als das Fliegerlied erklang. Daneben veranstalteten die Lehrerinnen und Lehrer auch witzige Partyspiele wie einen Zeitungstanz oder ein Luftballonspiel, die die Stimmung weiter aufheizten. Der Höhepunkt des wilden Treibens stellte die offizielle Kostümprämierug dar, bei welcher besonders originell verkleidete Fastnachter einen kleinen Preis erhielten. Mit einem Bonbonregen endete die ausgelassene Faschingsparty und alle gingen gut gelaunt nach Hause. Ein Dankeschön geht an alle, die zum Gelingen dieser Faschingsparty beigetragen haben. Hellberg helau!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.