Höher, schneller, weiter - Bundesjugendspiele der Hellbergschule

Am 4. und 5. Juni konnte man im Eppinger Kraichgaustadion wunderbare Szenen beobachten: Überall wuselten Kinder herum, Anfeuerungsrufe hallten durch das Areal, Schüler sprinteten über die Tartanbahn, ein sommerlicher Geruch voller Schweiß und Sonnencreme erfüllte das Rund... Der Anlass dieses bunten Treibens war die diesjährigen Bundesjugendspiele der Hellbergschule Eppingen, an diesen knapp 600 Schüler der Klassenstufen 1 – 10 teilnahmen. Dabei stellten die Nachwuchsathleten an diesen Tagen ihr Können in den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Schlagballwurf/Kugelstoßen unter Beweis. Betreut wurden die einzelnen Wettkampfstationen dabei durch die Lehrkräfte der Hellbergschule. Besonders erfreulich war, dass die aktive Lehrerschaft dabei zum wiederholten Male von ehemaligen Lehrkräften unterstützt wurde. Im Anschluss an die eigentlichen Bundesjugendspiele fanden auch in diesem Jahr wieder Klassenwettkämpfe statt. Zum einen durften die Klassen ihre Sprintqualitäten bei einem Staffellauf messen, zum anderen fand noch ein Fußballturnier statt. Im abschließenden Spiel Lehrer gegen 9.- und 10.Klässler behielten in diesem Jahr sensationell die Schüler mit 5 zu 2 die Oberhand. Die Hellbergschule möchte sich auf diesem Wege auch beim TV Eppingen für die Möglichkeit der Nutzung des Stadions bedanken. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die zum Gelingen der Bundesjugendspiele mit beigetragen haben, vor allem auch an die beiden ehemaligen Lehrkräfte Getraud Förstenberg und Kurt Barthel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.