Jahresausflug der Versehrtensportgruppe Eppingen und Umgebung

Der Jahresausflug der Versehrtensportgruppe Eppingen und Umgebung führte jüngst die Mitglieder - teils mit Partnern nach Esslingen und in den Schwäbischen Wald. In Esslingen wurde die Gruppe von zwei Stadtführerinnen erwartet, die die Geschichte der ehemals freien Reichsstadt Esslingen lebendig werden ließen. Beeindruckend sind die Wahrzeichen der Stadt wie die Esslinger Burg, die Stadtkirche St. Dionys und die Frauenkirche. Anschließend wurde die Brauereigaststätte "Kesselhaus" zum gemeinsamen Mittagessen angesteuert. Nach dem Mittagessen fuhr die Gruppe durch das Remstal und durch den Welzheimer Wald an den Ebnisee. Dies ist ein landschaftliches Kleinod und ein absoluter Geheimtipp unter den touristischen Naherholungszielen in der Region Stuttgart. Das herrliche Wetter lud die Reiseteilnehmer zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Danach erfolgte die Rückfahrt über Backnang mit einer gemütlichen Kaffeepause  im Café Weller, sowie Großbottwar, Kirchheim a.N. und Brackenheim nach Eppingen. Isolde Vogel sprach auf der Rückfahrt ein herzliches Dankeschön an die vier Organisatoren aus, die diese besondere Tour ausgetüftelt hatten. Vorsitzende Christel Lanzenberger sprach abschließend ebenfalls ein herzliches Dankeschön den Teilnehmern und dem Busfahrer aus, der die Gruppe wieder wohlbehalten in die Fachwerkstadt zurückbrachte. .  
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.