Jürgen Föller-Kunstschule. Die Bedeutung der Leere im Bild. Workshop am 24.Juli 2020

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Das Weglassen und Unterlassen gehört zu den schwierigsten Tugenden des Menschen und deshalb gehört Unterlassen auch zu den schwierigsten Übungen in der Kunst. Unterlassen bedeutet, sich auf das Wesentliche zu beschränken, was, ein Weglassen erfordert. Der Künstler gestaltet sein Werk in einer reduzierten und dadurch konzentrierten Form. Nicht das detailliert Gestaltete hat Vorrang, sondern das Wenige. Das Wenige als die knappe, stellvertretende Andeutung von etwas auf weißem Malgrund. Etwa die Andeutung eines Motivs durch einfache Linienführung oder durch wenige kräftige, kantige Pinselstriche.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.