Klasse 6d des HGE gewinnt Wettbewerb mit selbstgedrehten TV-Nachrichten

Die Klasse 6d drehte selbst eine Nachrichtensendung und gewann dafür einen Preis beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung.
Eppingen: Hartmanni-Gymnasium | Wer kennt nicht „logo!“, die Kindernachrichten im Fernsehen? Dort erklären Nachrichtenmoderatoren mit spannenden Einspielfilmen und anschaulichen Animationen Kindern das aktuelle Weltgeschehen auf verständliche Weise. Doch kann man so eine Nachrichtensendung auch selbst produzieren? – „Na logo!“, dachte sich die Klasse 6d des Hartmanni-Gymnasiums Eppingen. Gemeinsam mit ihrer Erdkunde- und Musiklehrerin Viola Schulz nahmen sie am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2019 teil und gewannen mit ihrer selbst produzierten Nachrichtensendung einen Geldpreis von 100€ für ihre Klassenkasse.
Der preisgekrönte Film besteht aus zwei Nachrichtenblöcken zu den Themen Europäische Union und Eröffnung der Klimaarena Sinsheim sowie einem Interview mit einem Nachwuchssportler der TSG Hoffenheim und einer Wettervorhersage. Bei der Erstellung der einzelnen Einspielfilme war dann viel Teamwork und Eigenständigkeit gefragt. In verschiedenen Kleingruppen kümmerten sich die Schülerinnen und Schüler selbstständig um die Zeichnungen und Grafiken, recherchierten Informationen, schrieben Moderationstexte, übten das Sprechen wie ein Nachrichtensprecher, bearbeiteten Greenscreen-Aufnahmen nach und komponierten im Musikunterricht sogar einen Jingle für die Sendung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.