Kunst / Literatur - Abend

Abendgebet
Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Die Sonne sinkt, mein Herz find Ruh.
Schon dämmert’s in der Heide,
der Storch fliegt seinem Neste zu,
das Vieh kehrt von der Weide.
Es naht die Nacht, mein Herz find Ruh.

Der Friede zieht ins Heideland,
auf Wege senkt sich Schweigen.
Die Hummel, die ihr Nest nicht fand,
brummt einsam und alleine.
Es naht die Nacht, mein Herz find Ruh.

Der Kiebitz flattert noch einmal
hoch über feuchten Wiesen,
ehe sich unterm Binsendach
zur Ruh die Flügel schließen.
Es naht die Nacht, mein Herz find Ruh.

Im Ost aus fernen Fenstern blinkt
ein letztes Abendglühen.
Die Dämmerung herniedersinkt,
in Tümpeln zu verglühen.
Sei still, mein Herz, und ruh auch du.

Jeppe Aakjær
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.