Landfrauen in Wien

Beim Stadtrundgang in Wien
Die Landfrauen Kleingartach nutzten den Feiertag und anschließenden Brückentag um nach Wien zu Reisen. Von einem gemütlichen Hotel in Wolkersdorf, einem Vorort Wiens, aus ging es am nächsten Tag auf Erkundungstour in die österreichische Hauptstadt. Neben einer Stadtrundfahrt , bei der die die Prachtbauten an der Ringstraße, wie auch den Stephansdom, das Parlament, die Staatsoper, das Burgtheater usw. vorgestellt wurden konnte ein Teil des gesehenen auch zu Fuß erkundet werden. Bei einem geführten Spaziergang war viel über die Kaffeehauskultur und berühmte Konditoreien wie das Sacher und vieles mehr zu erfahren. In kleinen Gruppen wurde anschließend vieles ausführlich erkundet. Natürlich fehlten auch Schloss Schönbrunn und die Spanische Hofreitschule nicht auf dem Programm. Bei strahlendem Sonnenschein wurde in Schönbrunn hauptsächlich der Schlosspark genossen. Ob zu Fuß, mit dem „ Bähnle“ oder im Fiaker konnte das jeder auf seine Weise tun. Nicht nur die Weltberühmten Lipizzaner Hengste auch die barocke Winterreitschule waren sehr beeindruckend. Beim geführten Rundgang gab es einen Blick hinter die Kulissen und viel Interessantes zur Geschichte der Hofreitschule so wie der Aufzucht und Haltung der Pferde zu erfahren. Ein traditioneller „ Heurigenabend“ rundete das Programm ab. So hatte die Gruppe bei der Heimreise am Sonntag viele Eindrücke zu verarbeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.