Literatur im Kraichgau - Abendlied

Abendlied
Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Die Sonne macht die Augen zu,
denn der Tag möcht` schlafen,
die Nacht steht wartend vor dem Tor,
ihr dunkles Reich zu schaffen.

Die Sonnenstrahlen reichen sich
zum Abschiedsgruß die Hände,
entfachen an des Himmels Zelt
hell lodernd Feuers Brände.

Dann öffnen sie den Abendkelch,
die rote Glut zu nähren
und strahlend goldnes Himmelslicht
erfüllt die Hemisphären.

Die Farben spielen virtuos
ein stilles Abendlied,
das die Welt bezaubernd schön
am End des Tages sieht.

Auszug aus dem Gedicht: Stilles Abendlied von Dagmar Palmer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.