Ministranten verbringen Wochenende im Odenwald

Zu Beginn des Wochenendes fanden Kennenlern- und Großgruppenspiele statt.
Ein Wochenende im Odenwald verbrachten 33 Ministranten der Kirchengemeinde Eppingen vom 27. bis 29. September in Neunkirchen.
Nach der eigenständigen Anreise am Freitagnachmittag folgten Kennenlern- und Großgruppenspiele. Nach dem Abendessen wurde „Schlag den Mini“ gespielt. Bei diesem Spiel treten jeweils zwei Minis gegeneinander an und lösen verschiedene Aufgaben.
Der nächste Morgen begann mit einer Morgenimpuls. Aufgrund des Wetters gab es an diesem Vormittag verschiedene Angebote für die Ministranten im Haus. So konnten Windlichter mit Window-Color gestaltet, Tiere aus Holz gesägt, Armbänder geknüpft oder Mandalas gemalt werden.
Zum Mittagessen tischte das Küchenteam Nudeln mit Tomaten- und Bolognesesoße auf.  Aufgeteilt in zwei Gruppen fand an diesem Nachmittag eine Wanderung durch Wald und Flur statt, bei der verschiedene Aufgaben gelöst werden mussten.  Zurück am Haus gab es zur Stärkung Kuchen. Die restliche Zeit bis zum Abendessen stand zur freien Verfügung. Mit einem Film fand der Abend seinen Ausklang.
Um auch die spirituelle Seite nicht zu vernachlässigen, wurde am Sonntagmorgen eine Andacht gefeiert. Nach dem Mittagessen hieß es packen und aufräumen. Nach einer Reflektion und einem Gruppenbild trafen auch schon die Eltern ein, um ihre Kinder abzuholen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.