Mittwochswanderer Adelshofen

Schloss im Sonnenlicht (Foto: Illg)
Immer wieder entdecken wir in unserer Heimat bisher unbekanntes Terrain. Dieses Mal war es eine 5 km Wanderstrecke von Grombach nach Ehrstädt. Mal ganz ehrlich, wer ist schon einmal den schönen Wiesengrundweg, nicht betoniert, gelaufen?? Zuerst begleitete uns die Bahnstrecke Sinsheim-Bad Rappenau, dann der Grombach durch den Wald bis zum Zusammenfluß mit dem Mühlbach von Ehrstädt kommend. Es hört sich alles normal an, aber inmitten unserer Strecke lag geheimnisvoll die Hofkapelle von Schloß Neuhaus.
Über die Wiese gelangten wir zu dieser eindrucksvollen Einöd. Oben ragte das privat geführte, toll ansehnliche Schloss im Sonnenlicht. Apropos Wetter. Es muss ein
besonderer Schutzpatron sein. Waren die zwei voran gegangene Unwettertage trüb, war unser Tag voller sonniger Stunden. Bis zur" Ehrstädter Mühle" begleitete uns bereits gesunder Bärlauch Geruch. Jetzt war es noch 1 km bis zum Endziel Wirtshaus "Sonne". Aber auch dieser Schlangenpfad über 4 Brücken im Ort, erweckte Gedanken, was man alles zur Dorfverschönerung machen kann, wenn man nur will! Auch das ist erwähnenswert: In einem so kleinen Ort fanden wir ein Gasthaus, das für uns nachmittags extra früher öffnete. Zufrieden ging die Märzwanderung zu Ende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.