Sekretärin Beate Horsinka nach 25 Jahren am HGE verabschiedet

Reichlich beschenkt und gebührend verabschiedet wurde HGE-Sekretärin Beate Horsinka am letzten Tag des Schuljahres (Bild: Ines Leitz)
Eppingen: Hartmanni-Gymnasium | Eine Ära geht zu Ende: Zum Ende des Schuljahres verlässt Sekretärin Beate Horsinka nach 25 Jahren das HGE. Für viele ist das HGE ohne Beate Horsinka kaum vorstellbar. Umso trauriger nahm die Schulgemeinschaft die Nachricht auf, dass Horsinka nach so vielen Jahren das HGE verlässt und sich beruflich noch einmal neu orientiert.
Am letzten Schultag wurde Horsinka von der Schulleitung und dem Kollegium gebührend verabschiedet. Schulleiter Ulrich Müller bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Auch das Kollegium überhäufte die Sekretärin mit Präsenten, bedankte sich ebenfalls für die jahrzehntelange tolle Arbeit, und sprach ihr großen Respekt aus. Um den Beruf einer Schulsekretärin auszuüben benötigt man nämlich Nerven aus Stahl. Nicht nur diversen Papierkram hatte Horsinka in den letzten 25 Jahren zu erledigen, sondern fungierte auch als Organisationstalent, Schaltzentrale der Schule, Anlaufstelle für allerlei Anliegen und nicht zuletzt auch als Trostspenderin für kranke oder verletzte Schülerinnen und Schüler. All diese Aufgaben jonglierte Horsinka mühelos und mit einem freundlichen Lächeln auf den Lippen. Für all dies gab es am Ende Standing Ovations vom versammelten Kollegium für eine sichtlich gerührte Beate Horsinka. Das gesamte HGE wünscht ihr alles Gute für die Zukunft!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.