Senioren-Lobbyistin geht in Ruhestand - Ehrenurkunde für Friedlinde Welz

Friedlinde Welz und Volker Spörle bei der Überreichung der Ehrenurkunde des VdK-Ortsverband Eppingen. (Foto: Andrea Spörle)
Vor 14 Jahren rief Friedlinde Welz den Eppinger Seniorentreff ins Leben - Seit dieser Zeit treffen sich die Eppinger Seniorinnen und Senioren einmal im Monat im Kaffeehaus Geier. Diese Treffen hat Friedlinde Welz all die Jahre organisiert. Unter ihrer Leitung fanden Ausflüge und Weihnachtsfeiern statt. Sie hat sich immer wieder auf vielfältige Weise für die Gruppe engagiert. Zum Jahresende hat sie nun die Leitung der Gruppe an Renate Stumpf, ebenfalls ein Mitglied des Sozialverband VdK-Ortsverband Eppingen, abgegeben. Bei der Mitgliederversammlung am letzten Samstag hat der Ortsverbandsvorsitzenden Volker Spörle Friedlinde Welz für ihr Wirken zum Wohle des Eppinger Seniorentreff gewürdigt. Da Friedlinde Welz aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, wurde Ihr die Ehrenurkunde des VdK-Ortsverbandes sowie ein Blumenpräsent Zuhause überreicht. Und damit die langjährige Lobbyistin für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger auch zukünftig beim Seniorentreff nicht auf Ihren geliebten Cappuccino verzichten muss, überreichte ihr der Ortsverband noch einen passenden Gutschein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.